Die Musik 2024

Black Toaster

Heavy Rock

„Wir klingen wie eine alte Jeansjacke“

Black Toaster ist eine dreiköpfige Heavy-Rock-Band aus Bern, Schweiz.
 
Die drei Rocker sind bestrebt, schwere Songs zu kreieren, die von den Platten inspiriert sind, die ihre Jugend prägten. Black Toaster trägt ganzjährige Jeansjacken und schreibt Songs mit einem echten Rock'n'Roll-Erbe. Das aktuelle Line-Up kam 2020 zusammen und weist ein breites Spektrum an musikalischen Einflüssen auf (Motörhead, Rancid, Led Zeppelin, 1000mods, Kvelertak, Greenleaf, … um nur einige zu nennen)


Pale Black

Death Metal

2009 beschlossen die beiden Freunde Thomas und Sebastian, eine Metal-Band zu gründen. Mit der minimalistischsten Werbung aller Zeiten „Death-Metal-Band sucht Schlagzeuger“ erregten sie im Sommer 2011 Danis Aufmerksamkeit. Es zeigte sich schnell, dass sie nicht nur den gleichen Sinn für Humor, sondern auch die gleiche musikalische Vision teilten. Die drei verwarfen alle alten Songs und machten sich daran, neue zu kreieren. Nachdem sie die Grundlagen hatten, machten sie sich auf die Suche nach einem Bassgitarristen und einem Sänger. In dieser Zeit trafen sie viele Musiker, fanden aber erst im Winter 2013 Leute, die die Lücke füllten.
Als sie Miriam trafen, überzeugte sie sofort ihre Solodarbietung von Janice Joplins „Mercedes Benz“. Sie lernte bald das Growlen und brachte mit Bruno auch den perfekten Bassisten in die Band. Endlich war die Band komplett. Sie übten fleißig im Emmental und ein halbes Jahr später stand Pale Black zum ersten Mal auf der Bühne. Seitdem hatten Sie viele Auftritte und auch mehr Songs geschrieben.
2016 drehte die Band das Musikvideo zum Song Brainfuck und sicherte sich die Finanzierung ihres ersten Albums per Crowdfunding. Es wurde 2017 aufgenommen und zusammen mit dem Musikvideo 2018 veröffentlicht. Kurz nach den Aufnahmen verließ Sebastian die Band und das Land. Er begab sich auf eine Reise in den Fernen Osten. Glücklicherweise wurde mit Julian ein würdiger Ersatz gefunden, die beiden Gitarren sorgen dafür, dass Sie Ihren Spaß haben.

SiN69

HARD ROCK


Marina Schaller – Vocals Thomas Schaller – Vocals & Acoustic guitars Pesche Liechti – Bass Beat Hefti – Guitars Michael Vaucher – Guitars Charles Mönroe – Drums Die Schweizer Hardrock Band SiN69 wurde 2020 gegründet und ist aus der Asche der Rockband CIRCLE entstanden. Gitarrist Beat Hefti, Bassist Pesche Liechti sowie die beiden Rockröhren Marina Schaller und Thomas Schaller spielten bereits einige Jahre zusammen bei CIRCLE und wurden im Jahr 2019 durch Schlagzeuger Charles Mönroe (ebenfalls aktiv in der Rockband KING LOUIS) und Gitarrist Michael Vaucher (ebenfalls aktiv in der Schweizer Heavy Metal Band EMERALD) für einige Live Konzerte verstärkt. Was als Aushelfen für Konzerte begann harmonierte im Proberaum wie auf der Bühne immer mehr, so dass bald darauf mit viel Motivation, Inspiration und Freude am gemeinsamen Musizieren und Songwriting der Neustart unter dem Banner «SiN69» verkündet wurde. Mit diesem Elan ging es unter der Regie von Julien Menth (EMERALD) flugs an die Aufnahmen für das erste Studioal

Lord Lawrence & the lard guitar

Seit der Gründung im Jahr 2023 entführen die vier begeisterten Musiker das Publikum in eine Welt, in der die D-Standard Gitarren und die harten Drum Beats zum mitreissenden Headbangen einladen. Im Stoner Rock fühlt sich die Band zuhause, wobei auch andere Musikrichtungen in den Songs hörbar sind. Die packenden Melodien werden garantiert auch nach dem Konzert in den Ohren nachhallen. Freut euch auf ein spannendes, mit viel Abwechslung geprägtes Konzert, welches ihr nicht so schnell wieder vergesst.

Prancing Rhinos

Progressive Crossover 

Midland Heavyweights

Dickhäutig und schwer, im selben Moment melodisch-ästhetisch und ausgeklügelt - so kommt der Sound von Prancing Rhinos daher. Es ist sicher, dass progressiver Nu-Metal herauszuhören ist, doch im nächsten Augenblick klingt es wie ein Death Metal Crossover mit Einflüssen von Rap und Trip-Hop. Die Rhinos bestehen aus Rischu an der Gitarre, Housi an den Drums, Jögu bedient den Bass und die Vocals kommen von Nicu. In dieser Formation spielen die Rhinos erst seit Mitte 2023 - trotzdem sind in dieser Combo bis heute schon einige Bretter an Songs entstanden. Aber überzeugt euch selbst!

 

That's what she Said

Punk

 That's What She Said (TWSS) aus Bern gibt's erst seit 2023 und trotzdem sind wir alle bereits stage-erprobt und kennen die euphorischen Gefühlsüberschwemmungen bei Live-Gigs.
Nehmt „American Pie I & II“ und die Anfänge von Blink, ein wenig Bad Religion und NOFX dazu noch 2-3 Wohoo's und Oh-Oh's und ihr habt That's What She Said. Auch ganz viel Nostalgie für 90er Kids! 

STÜRMECHOPF

Punk

Stürmechopf, das ist Ohrwurm-Punk, der von Herzen kommt.
Stürmechopf, das ist ein markanter Hügel in der Heimat der Musiker.
Stürmechopf, das ist Musik, die zu den Leuten kommt.

Die Musik, schnörkellos und immer spannend. Die Geschichten, aus dem Leben erzählt. Die Worte, wie der Schnabel gewachsen. Zum Nachdenken, zum Schmunzeln, zum Mitsingen und -tanzen, immer unterhaltsam. Lass dich darauf ein!
Roman Müller : Gesang / Bass

Ronny Scherrer : Schlagzeug

Christian Isler: Gitarre

ROCK 4

Rock / Blues

Es war einmal ein Studentenfest und eine Blues-Band musste her. Die Urform von rock 4 entstand. Das war in den späten 80ern.
rock 4 heute:
Sandra Frauchiger (Vocal, Percussion)
Andreas Gilgen (Bass, Splits)
Bruno Hausammann (Guitar, Keyboard, Vocal)
Markus Kämpfer (Vocal, Sax, Guitar, Harp)
Urs Bruce Locher (Drums, Percussion)
Tony Palmieri (Keyboard, Guitar, Vocal)
rock 4 covern Songs aus ihrer Zeit: Blues, Rock und Rock"n Roll. Manchmal gibt"s auch eine Ballade - ganz selten sogar was Berndeutsches. 

PAPA Ella

 Reggae / Folk / Rock / Pop Genre 


Die siebenköpfige Punk-Reggae-Pop-Folk-Band besticht bei ihren Auftritten durch einen erfrischenden Sound und eine lebensbejahende Stimmung. Zusammengesetzt aus Musikerinnen und Musiker aus Bern, Luzern, Chur und Muri bringt Papa Ella ein leidenschaftliches Musikerlebnis auf die Bühne.

In der Anfangsphase bekannt unter dem Namen Paella Soundystem hat sich die während der Pandemie gegründete Band 2023 einen neuen Namen verpasst. Geblieben ist das breite musikalische Spektrum, indem sich Papa Ella bewegt. Ob mitreissende Rhythmen, gefühlvoller Gesang oder kräftige Bässe – mit ihrem tanzbaren Sound und ihrer ansteckend positiven Energie verbreitet die Band jede Menge Lebensfreude.

Seit der Gründung im Sommer 2020 hat sich Papa Ella sowohl musikalisch und personell stetig weiterentwickelt. Bereits im Mai 2021 stand die bunte Gruppe am Mettlerfield Festival zum ersten Mal auf einer grossen Bühne auf und tourt seither durch diverse Bars und Beizen. Dank dem stetigen personellen Zuwachs schöpft die Band instrumental aus dem Vollen: Neben zwei Sängern, die gleichzeitig für feurige Gitarrensounds und wummernde Bässe sorgen, zählt Papa Ella auf eine lebendige und jazzige Bläsersektion, ein wildes Duo am Schlagzeug und Perkussion sowie auf einen eleganten Pianisten mit einem Hang zu fingerfertigen Einlagen.

Beim Garage Sounds Festival werden die sieben Musikerinnen und Musiker eine breite Palette an Songs aus verschiedenen Musikstilen wie Reggae, Pop, Punk und Folk in verschiedenen Sprachen präsentieren und neben brandneuen, eigenen Mundart-Kreationen auch bekannte und unbekannte Cover-Songs zum Besten geben.

MISTIO

Punk Rock

Ist das denn noch Punkrock? Eigentlich nicht, aber irgendwie halt schon! Nach seiner wilden Zeit bei den Bands Moustache Boys und Fluffy Machine kehrt beim Thuner etwas Ruhe ein. Unter dem Namen Mistio entstand 2023 das akustische Solo-Projekt eines Künstlers, der sich immer noch stark von der Punk-Szene inspirieren lässt. Dass die Kritik an Gesellschaft und Politik textlich im Mittelpunkt stehen, gehört genau so zu Mistio, wie das teilweise ironische Selbstbild des Musikers. 

DJ smartcut


Aufgewachsen im schönen Cordast, keine 700m vom Festivalgelände entfernt hat es begonnen.


Das Interesse zur Musik entdeckte Olivier aka DJ Smartcut bereits früh als kleiner Bub auf Kasette beim "Legölen".


Während konzentriert an neuen Konstruktionen gefeilt wurde, liefen im Hintergrund Hits wie "Looking for Freedom" oder


"Love Is In the Air". Heute ist er grundsätzlich als Open-Format-DJ unterwegs, wobei Hip-Hop, Funk und Soul sich als grösste Leidenschaft entwickelt haben.

Burden City

Rock / Stoner

Rock, gemischt mit Grunge und Stoner, dazu ein Prize Metal… das ist «Burden City»!

Die gemeinsam komponierten Songs sind eher melancholisch, die Texte regen zum Nachdenken an. Seit September 2021 entsteht eine abwechslungsreiche Auswahl aus eigenen Songs. Die fünf Musiker brennen darauf, diese live zu präsentieren. Ihr dürft gespannt sein!
Burden City sind:
Vania Guntern – Leadgesang
Stefan Studer – Gitarre und Gesang
Renato Burgener – Bassgitarre und Gesang
Stefan Ege – Schlagzeug
Rolf Stoffel – Gitarre 

 

YEDA Smeilt

Schülerband

Y-E-D-A Smeilt J Yara-Elio-Damian-Alina Alles begann im Jahre 2019, als wir uns im Kindergarten kennengelernt und uns gleich super verstanden hatten. In der abenteuerlichen Schulzeit der 1. Klasse fanden wir die gemeinsam Liebe zur Musik. 2024 haben wir beschlossen, mehr aus unserer Leidenschaft zu machen und eine bombastisch coole Band zu gründen. Nämlich: Y-E-D-A Smeilt ! Nicht die Erfolge sind uns wichtig, sondern der Spass an der Musik, der Zusammenhalt und das gemeinsame Üben. Wir sind erst am Anfang, aber wir freuen uns auf unsere zukünftige Reise. Und nicht vergessen: Y-E-D-A Smeilt

 

RAGEBOX

NEUROFUNK

DJane aus Bern